Mahr | News

Ökologisch verantwortlich handeln

Marketing Team

Seit vielen Jahren schon hat sich Mahr dem Umweltschutz verpflichtet. Dies gilt für den umweltschonenden Betrieb der Standorte, für jedes einzelne Produkt sowie für alle weiteren Aspekte, die mit der Geschäftstätigkeit zusammenhängen.

Umwelt-Management-System

Unternehmerisch verankert ist diese Maxime in einem speziellen Umwelt-Management-System als integraler Bestandteil der Firmenpolitik und des Selbstverständnisses. Um unterschiedlichen externen Interessensgruppen – Anwohnern der Standorte, der lokalen Öffentlichkeit, Behörden – gerecht zu werden, fußt dieses auf den folgenden Grundsätzen:

  • Ressourcen schonen
  • Lärmbelästigungen vermeiden
  • Geruchsbelästigungen vermeiden
  • Grundwasser schützen
  • Hochwasserschutz und Notfallplan bei Hochwasser
  • Emissionsrichtlinien einhalten

Energie aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlage

Aus diesen Grundsätzen leitet Mahr klare strategische und operative Umweltziele ab. Beispielsweise geht es am Standort Göttingen darum, den Energieverbrauch und damit einhergehend Kohlendioxid CO2 zu reduzieren. Mahr betreibt hier in Kooperation mit den Stadtwerken eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, die rund die Hälfte des Stromes für die Produktion erzeugt. Die Wärme wird für die Gebäude genutzt, und eine nachgeschaltete Absorptionskältemaschine wandelt außerdem Wärme in Kälte um. Diese wiederum dient der Kühlung der Produktionsmaschinen. Außerdem werden u. a. die Montagehallen klimatisiert, um die empfindlichen Messgeräte bei geeigneten Temperaturen montieren und einrichten zu können.

Auch in der Produktion spielen Umweltaspekte eine große Rolle, beispielsweise werden recyclingfähige Materialien und verwertbare Verpackungen verwendet. In den Abteilungen Entwicklung, Konstruktion und Beschaffung stehen Umweltgesichtspunkte ebenfalls im Fokus. So achtet Mahr auf Reparaturfreundlichkeit der Messgeräte und -maschinen schon in der Entwicklungsphase, verzichtet auf kritische Materialien und legt umweltfreundliche Verpackungen fest. Umweltschutz auch im Alltäglichen: Abfall wird bei Mahr konsequent getrennt, und Papier durch Nutzung der digitalen Informationskanäle wie Website, Schwarzes Brett, interner Blog oder digitale Begrüßungsmappe eingespart.

Extern zertifiziert nach DIN EN ISO 14001:2015

Das Umwelt-Management-System von Mahr ist seit Dezember 2020 nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert.  Es dient beispielsweise dazu, aufkommende Umweltaspekte nachhaltig zu berücksichtigen, bindende Verpflichtungen zu erfüllen und mit Risiken und Chancen umzugehen. Ein unabhängiger Zertifizierer hat bestätigt, dass Mahr die Anforderungen der internationalen Umweltnorm DIN EN ISO 14001:2015 einhält und ein wirksames Umwelt-Management-Systems betreibt.

Mehr Infos

Das Zertifikat nach DIN EN ISO 14001 : 2015 können Sie auf unserer Website einsehen.

Haben Sie Fragen zum Thema Umweltschutz bei Mahr? Dann steht Ihnen Eckhard Fangmeier, Director Global Quality Systems, sehr gerne zur Verfügung: eckhard.fangmeier@mahr.com

Info
<
Nach oben