Mahr | Produkt News

Großkurbel- und Nockenwellen mit individueller Messtechnik vermessen

Marketing Team
MES Serie 3200

Manche Messaufgaben oder Werkstücke stellen besonders hohe Ansprüche an die Geräte, mit denen sie geprüft werden. Unser Kunde, ein Produzent von Großkurbel- und Nockenwellen, hatte gleich mehrere Herausforderungen zu meistern. Dies gelang ihm mit zwei eigens zugeschnittenen Messplätzen von Mahr Engineered Solutions.

Am Anfang steht die Herausforderung
Die Gründe, welche eine individuelle Messlösung erfordern, sind vielfältig. In der Regel gibt es ein Problem, welches gängige Standard-Messmaschinen nicht oder nur sehr arbeitsintensiv beheben können. Im Fall unseres Kunden stand das Team von Mahr Engineered Solutions (MES) vor folgenden Herausforderungen:

  • Besonders große Werkstücke: Die Länge der zu messenden Wellen beträgt bis zu 1.350 mm
  • Unterschiedliche Einsatzorte und Aufgaben: Manuelle Messung individueller Merkmalen im Messraum sowie vollautomatische Messungen für Produktionsüberwachung in der Fertigung

Der Kunde wünschte sich also einerseits einen Messplatz für die schnelle, effiziente und einfache Messung spezifischer Merkmale im Messraum. Andererseits suchte er nach einer vollautomatischen Lösung, die das Personal in der Fertigung bedienen kann und die gleichzeitig eine Vielzahl hochgenauer Messungen für die Produktionsüberwachung zeitnah durchführen sollte.

Die Lösung: Zwei individuell an die Aufgabe angepasste Messplätze
Um die Kosten für unsere Kunden gering zu halten, greift das Team von MES auf das hauseigene Portfolio von Messtechnik und Sensorik zurück, um nach passenden Lösungen zu suchen. Als Herstellerbetrieb von Messtechnik seit 160 Jahren haben wir unzählige gemeinsame, auf spezifische Bedürfnisse zugeschnittene Projekte mit unseren Kunden aus aller Welt durchgeführt – und bringen einiges an Erfahrung mit. Gemeinsam mit unserem Kunden entschieden wir uns schließlich dazu, zwei Messplätze für die unterschiedlichen Aufgaben- und Einsatzbereiche zu entwickeln.

Nr. 1: Manueller Messplatz für den Messraum
An diesem manuell bedienbaren Messplatz Serie 004 legt der Messtechniker die Wellen in zur positionierbaren Messsäule ausgerichteten Prismen ab. So kann er im Messraum sehr einfach komplexe Messungen an unterschiedlichen Stellen des Werkstücks schnell und effizient durchführen.

Dieser MarSurf-Messplatz ist für Messaufgaben an großen und schweren Werkstücken konzipiert. Er wird vom Messtechniker beladen und die Messposition durch manuelles Anfahren an die Messsäule bestimmt. Die Säule ist auf einer manuellen HX-Achse montiert, die parallel zur Werkstückachse ausgerichtet ist. Eine zusätzliche, rechtwinklig zur Werkstückachse ausgerichtete HY-Achse dient zur Feineinstellung und Zenitsuche. Die Kurbelwelle kann innerhalb der POM-beschichteten Werkstückaufnahmen manuell gedreht werden, was eine maximale Zugänglichkeit zu den zu messenden Merkmalen, insbesondere auch zu den Kurbelwellenlagern, ermöglicht.

Funktionen des manuellen Messplatzes:

  • Hohe Flexibilität und Schnelligkeit
  • Einfache Positionierung für die Messaufgabe
  • Einsatz im Messraum
  • Speziell für große und schwere Werkstücke entwickelt
  • Mit Personalbindung


Nr. 2: Vollautomatischer Messplatz zur Produktionsüberwachung in der Fertigung
Das Konzept dieses Messplatzes zeichnet sich durch einen maximalen Automationsgrad aus, mit dem Mahr weltweit den Standard setzt. Das Werkstattpersonal legt das Werkstück ein und startet die Messung. Anschließend kann der Bedienende den Messplatz verlassen und anderen Aufgaben nachgehen, da der Messprozess vollautomatisch ohne jede weitere Interaktion erfolgt.

Diese Messstation MarSurf Serie 3200 ist speziell für die vollautomatische Messung von Rauheits- und Konturmerkmalen an großen Kurbel- und Nockenwellen konzipiert. Der vollautomatische Ablauf ermöglicht zuverlässige und reproduzierbare Messergebnisse bei komplexen und anspruchsvollen Messaufgaben ohne Bedienereinfluss. Der Einsatz im Alltag kann auch durch nicht messtechnisch geschultes Personal erfolgen. Das Vorschubgerät wird im Betrieb um +/- 45° geneigt, wodurch die Anzahl an verschiedenen Spannlagen minimiert wird. Die zwei Aufnahmeprismen sind axial verschiebbar. Dadurch können Werkstücke unterschiedlicher Länge eingelegt und anschließend zwischen Spitzen gespannt werden.

Funktionen des vollautomatischen Messplatzes:

  • Zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse
  • Für komplexe und anspruchsvolle Messaufgaben
  • Kein Bedienereinfluss, keine Personalbindung
  • Speziell für große und schwere Werkstücke entwickelt
  • Einsatz in der Fertigung

 

Stehen Sie ebenfalls vor einer Herausforderung?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um Ihr eigenes Projekt zu realisieren. Oder informieren Sie sich gerne auf unserer Website zu den Lösungen von Mahr Engineered Solutions. Unser Portfolio umfasst Lösungen zu Dimensioneller Messtechnik, Kontur- und Oberflächenmesstechnik, automatisierten Messlösungen und vielfältigen Zubehörlösungen.

Suchen Sie gezielt Lösungen aus einem bestimmten Anwendungsbereich?
Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Projekte aus den Bereichen Automobil, Präzisionsteile, E-Mobilität, Verzahnung und Lager.

Info
<
Nach oben